Das Farbenspektrum von kt.COLOR

14.02.2012 - 09.04.2012
Di-So 10-17 Uhr, Mi 10-20 Uhr
Vestibül, Ausstellungsstr. 60

Ein Klassiker ist der Massstab der Exzellenz, der ewiggültige Kontrapunkt zur Beliebigkeit. Farbklassiker sind ausserordentlich ausdrucksstarke Farben. Ihr Ursprung liegt in besonderen Pigmenten. Farbenfaszinierte Künstler aller Zeiten suchten die Magie in einer schönen Farbe und schufen Klassiker: Paul Klee, Le Corbusier, Luis Barragán, Gottfried Semper, Yves Klein -  auch Zeitgenossen wie Gerhard Richter, Arthur Rüegg und Günther Förg. Sie wählten ein Rot, gegen dessen Feuer alle anderen verblassen, schattige hellbraune Farben, die beruhigender und integrativer sind als andere, ein mystisches Blau, das in die Unendlichkeit entflieht, eine goldene Farbe, die im Dunkelsten leuchtet.

Diese Ausstellung zeigt 180 Klassiker der Farben für Architektur und Design. Die Pigmente, die ihnen zugrunde liegen, sind farbiger, körniger, leuchtender, satter und klarer als die normierten Farben aus den Produktionsanlagen der globalen Farbindustrie. Sie alle wurden der Effizienz und dem Produktivitätsfortschritt geopfert, sie liessen sich nicht als Ziffernfolgen auf den Farbkörpern der Farbsysteme abbilden oder sie waren schlicht zu teuer. Doch betrachtet man Farbe als Material und eben nicht als Zahl, dann sind dies die Klassiker unter den Farben und Pigmenten der Architektur. Die Farbmanufaktur kt.COLOR in Uster hat sich zur Aufgabe gemacht diese Klassiker zu erforschen, zeitgemäss zu rezeptieren und herzustellen.

Bilder aus der Ausstellung