Déjà Vu


Die Plakatsammlung gehört weltweit zu den umfangreichsten und bedeutendsten Archiven dieser Art. Über 330‘000 Objekte, davon 120‘000 erschlossen und inventarisiert, dokumentieren die schweizerische und internationale Geschichte des Plakats von ihren Anfängen Mitte des 19. Jahrhunderts bis in die Gegenwart. Die Sammlung umfasst politische, kulturelle und kommerzielle Plakate; designgeschichtlich begründete, geografische Schwerpunkte bilden
die Schweiz, Europa, Japan, Kuba, die ehemalige Sowjetunion und die USA.
Neben primären Fragestellungen der Grafik und Typografie gilt das Augenmerk der Sammlung auch einem gesellschaftspolitischen Verständnis von Gestaltung, werden doch im Plakat die ästhetischen und sozialen Prozesse der jeweiligen Zeit besonders reflektiert. Mit regelmässigen Ausstellungen aus ihren reichen Beständen, die jeweils einen Themenschwerpunkt beleuchten, ist die Plakatsammlung darum bemüht, diese grossen Schätze einem breiten Publikum im In- und Ausland vorzuführen. Zu den Ausstellungen erscheint jeweils eine Publikation in der Reihe Poster Collection.

Kontakt: Roman Aebersold, +41 43 446  67 03

  • SUCHE
  • KONTAKT
  • PRESSE
  • GOOGLE MAPS