Schwarz und Weiss


Schwarz-weisse Plakate antworten mit ihrer Reduktion auf den elementarsten Farbkontrast auf die unreflektierte Buntheit der Werbung im öffentlichen Raum. Internationale Arbeiten der letzten vierzig Jahre manifestieren beispielhaft das kreative Potential von Plakaten, die im Rückbezug auf die "schwarzen" Ursprünge der Grafik, Schrift und Fotografie eine gemeinsame Basis besitzen. Vor diesem Hintergrund entfaltet sich ein breites Spektrum gestalterischer Möglichkeiten, das unterschiedlichste Motivationen und Geisteshaltungen verrät. Typische Beispiele kommen von Gestaltern wie AG Fronzoni, Werner Jeker, James Victore oder Büro Destruct. Die Arbeiten reichen von “Coolness” zu modernem Ästhetizismus, vom politischen Manifest zu poetischer Abstraktion.

  • SUCHE
  • KONTAKT
  • PRESSE
  • GOOGLE MAPS