Pap(i)er Fashion

30.04.2010 - 01.08.2010
Di–So 10–17 Uhr
Museum Bellerive

„Pap(i)er Fashion” zeigt die faszinierende Geschichte von Papierstoffen und -kleidern, die ab den „Swinging Sixties” erst Amerika und in der Folge Europa eroberten. Papierkleider wurden für PR-Zwecke eingesetzt, um Nachrichten zu verbreiten oder um für Politiker und deren Kampagnen zu werben. Sie dienten der Modebranche dazu, clevere Wegwerfkleider für Modebewusste zu kreieren. Dieser Trend dauerte jedoch nur wenige Jahre, obschon man Kleidung aus Papier seit Jahrhunderten in den verschiedensten Kulturen findet. Heute spielt Papier in der Mode wieder eine Rolle: DesignerInnen arbeiten gerne mit diesem leicht formbaren, vielseitig verwendbaren Material. Die Ausstellung zeigt traditionelle Beispiele neben aktuellen Entwürfen von Stardesignern wie Paco Rabanne oder Issey Miyake. Eine Ausstellung des Museum Bellerive in Zusammenarbeit mit der ATOPOS Cultural Organization Athens.

Publikation: RRRIPP!! Paper Fashion, Atopos Cultural Organization, Athen (Hg./Verlag), E

  • SUCHE
  • KONTAKT
  • PRESSE
  • GOOGLE MAPS