2002


Gewaltbilder Gewalt in der Gegenwartskunst

Februar 2002 bis Mai 2002

Zweite Haut Kunst und Kleidung

Juni 2002 bis September 2002
Die Ausstellung «Zweite Haut – Kunst und Kleidung» befasst sich mit dem Thema der Haut als Grenze des menschlichen Körpers und mit der Kleidung als Element, das diese Grenze erfahrbar und interpretierbar macht. Hierfür versammelt die Ausstellung Werke, die den Grenzcharakter der Haut explizit thematisieren – wie etwa die bedruckten Kleider der Italienerin Alba d'Urbano oder die «Verwendungsstücke» von Petra Stüben bis hin zu Fotoserien, die sich mit dem Hautaspekt der Kleidung oder aber dem Kleidungsaspekt der Haut befassen. Die vom Frauenmuseum in Meran erstmals gezeigte Ausstellung wurde für die Präsentation im Museum Bellerive insbesondere mit Werken von jungen Schweizer Künstlerinnen und Künstlern erweitert. Die Ausstellung umfasst Werke von Adidal Abou-Chamat, Bless, Manuel Bonik / Udine Goldberg, Angela Dorrer, Eva Ganot, Marianna Gostner, Barbara Graf, Beat Huber, Julia Kissina, Azade Köker, Sandra Lemp, Michael Lio, Michaela Melian, Victorine Müller, Jo. Van Norden, Thierry Perez, Flurina Rothenberger, Susanne Schmidt, Nada Sebestyén, Petra Stüben, Nicole Tran Ba Vang, Alba d'Urbano.

Die Farbe Henna Bemalte Textilien aus Südmarokko

Oktober 2002 bis Januar 2003

  • SUCHE
  • KONTAKT
  • PRESSE
  • GOOGLE MAPS