1995


Sammlung: 3 x Glas: Historismus, Jugendstil, 20er Jahre

April 1995 bis Mai 1995

Starke Falten

Juni 1995 bis September 1995
Falten bedeuten Kraft, Reichtum, Modellierung, Öffnen und Verbergen, Halten und Fliessen, Rhythmus und Bewegung. Sie sind überall. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht das faszinierende Phänomen der Falten am Ende des 20. Jahrhunderts mit Textilkunst, Mode, Architektur, Möbeln, Schmuck und Papierarbeiten. In dieser Zeit geht es vor allem um die konstruktiven und skulpturalen Kräfte der Falten und um ihre spielerische Seite. Wie stark Falten innere Bewegtheit ausdrücken können, ist an Skulpturen der Antike und des ausgehenden Mittelalters zu erkennen sowie an alten Fotografien verschleierter Frauen aus Marokko. Auch Bewegung und Kräfte in der Natur sind in der Ausstellung berücksichtigt: Berge, Pflanzen, Tiere und das menschliche Gesicht.

Sammlung: Historische Musikinstrumente

Juni 1995 bis September 1995

Bernard Dejonghe: Weisse Schatten (Ausstellung im Hof)

Juni 1995 bis September 1995

Herbei, herbei, was Löffel sei... Sammlung Hermann Jünger, München

Oktober 1995 bis Januar 1996

Sammlung: Glanz und Patina

Oktober 1995 bis Januar 1996

Atsuko Ikeda: Schwarze Blumen

Oktober 1995 bis Januar 1996

  • SUCHE
  • KONTAKT
  • PRESSE
  • GOOGLE MAPS