1990


Haarsträubend Der Kamm von der Antike bis zur Avantgarde

Februar 1990 bis April 1990
Es lohnt sich, einem so alltäglichen Utensil wie dem Kamm – zwischen Europa und dem Fernen Osten, zur Zeit der Antike, dem Mittelalter und dem Art Nouveau – nachzuspüren, um zu entdecken, mit wie viel Fantasie und handwerklichem Können der Kamm zur Pflege des Haares und als Schmuck gestaltet wurde. In der Ausstellung liegen die Akzente auf koptischen Holzkämmen der eigenen Sammlung, auf japanischen Kämmen mit Lackdekor, auf Schmuckkämmen von René Lalique sowie auf der ehemaligen Produktion von Horn- und Schildpattkämmen aus dem solothurnischen Mümliswil. Den Anstoss zum Thema gab ein internationaler Wettbewerb, ausgeschrieben von einer Galerie im niederländischen Nimwegen, zu dem vorwiegend junge Künstler eingeladen wurden. Dem Ergebnis dieses Wettbewerbs – einer Auswahl von 100 Kämmen der Avantgarde – werden 100 historische Kämme gegenübergestellt.

Keramik im Schmuck

Februar 1990 bis April 1990

Maurice Marinot, Licht und Farbe

Juni 1990 bis September 1990

Sammlung: Musikinstrumente

Juni 1990 bis September 1990

Skulpturen aus Glas, Libensky, Brychtova

Oktober 1990 bis Januar 1991

Sammlung: Die 50er Jahre

Oktober 1990 bis Januar 1991

  • SUCHE
  • KONTAKT
  • PRESSE
  • GOOGLE MAPS