1984


Moderne Textilkunst aus Japan Tapisserien & Textilobjekte

März 1984 bis April 1984
Die Drehscheibe der internationalen Textilkunst ist seit über 20 Jahren die Biennale der Tapisserie in Lausanne. Von Anfang an war Japan dort regelmässig vertreten, aber erst in den 70er-Jahren zeichneten sich Eigenständigkeit und Originalität der jungen japanischen Künstler deutlich ab. 1984 ist die Zeit reif, das textile künstlerische Schaffen Japans einmal konzentriert und im nationalen Zusammenhang darzustellen. Das Museum Bellerive ist dafür eine prädestinierte Institution, gehört doch seine Sammlung an zeitgenössischer Textilkunst zu den bedeutendsten in Europa. Die Auswahl ist bewusst auf zehn Textilkünstler beschränkt. Die Werke folgender Künstler werden ausgestellt: Tetsuo Fujimoto, Masakazu Kobayashi, Naomi Kobayashi, Shigeo Kubota, Tetsuo Kusama, Sachiko Morino, Maki Nakagawa, Akiko Shimanuki, Mariyo Yagi, Masao Yoshimura.

Glas aus der Sammlung

März 1984 bis August 1984

Die Fouquet

Mai 1984 bis August 1984

Liselotte Siegfried

Mai 1984 bis August 1984

Künstlerfächer

12. September bis 4. November 1984

Sammlung: Stickereien

September 1984 bis Februar 1985

Schweizer Keramiker

Dezember 1984 bis Februar 1985

Ohr-Schmuck, Gerd Rothmann

Dezember 1984 bis Februar 1985

  • SUCHE
  • KONTAKT
  • PRESSE
  • GOOGLE MAPS