1970


Cristobal Balenciaga

Mai 1970 bis August 1970
Cristobal Balenciaga hat man den «König der Haute Couture» in Paris genannt. Als er im letzten Jahr sein Atelier schloss, ging eine Epoche Pariser Mode zu Ende. Eine Epoche, die endgültig abgeschlossen ist und die es wahrscheinlich nie mehr geben wird. Er war der letzte der grossen Haute Couturiers, die in individuellem Auftrag arbeiteten und für die die Serie noch nicht existierte. Er entwarf seine Kreation für eine bestimmte Person, nicht für ein anonymes Modell, das, unendlich vervielfältigt, in allen Grössen für irgendwelche Trägerinnen in die Warenhäuser kam. Er war im Grunde der letzte Aristokrat der Pariser Haute Couture und verstand seine Arbeit noch als Beitrag zur Persönlichkeitswerdung einer Frau. 30 Jahre lang hat er der Pariser Mode neue Impulse gegeben. Seine Modeschauen wurden von der ganzen Modewelt mit Spannung erwartet. Balenciaga war der Mode immer eine Nasenlänge voraus, und bei jeder neuen Kollektion musste man gefasst sein auf eine sensationelle Kreation. Die Ausstellung ist die erste Pariser Haute-Couture-Ausstellung, die in einem Museum veranstaltet wird und vollumfänglich Balenciaga gewidmet ist.

Textildesigner Jack Lenor Larson

August 1970 bis Oktober 1970

Liselotte Siegfried, Gestickte Miniaturen

November1970 bis Februar 1971

Neuerwerbungen aus den letzten Jahren

November 1970 bis Februar 1971

  • SUCHE
  • KONTAKT
  • PRESSE
  • GOOGLE MAPS