Herbert Leupin

Verführung, Witz und Poesie

15.07.2016 - 09.10.2016
Di-So 10-17 Uhr, Mi 10-20 Uhr
Nordwand, Schaudepot, Toni-Areal, Pfingstweidstrasse 96

In der Eingangshalle des Toni-Areals bespielt das Museum für Gestaltung die 140 m2 grosse Nordwand.

Ob für Pepita, Bata oder Milka: Als Werber der ersten Stunde verstand der Plakatgestalter Herbert Leupin es exemplarisch, professionelles Handwerk, werbestrategische An-
forderungen und eine gestalterische Haltung in einer Person zu vereinen. In der Blütezeit
des Sachplakats verlieh Leupin alltäglichen Dingen durch ihre haptisch-sinnliche Wiedergabe eine faszinierende Aura. Die wirklichkeitsgetreue Erfassung war jedoch nur eine seiner Spielarten. Souverän experimentierte er mit unterschiedlichen Techniken und gestalterischen Zugriffen. Auch seine skizzenhaft hingeworfenen Bildgeschichten voll Humor und Poesie zählen zu Ikonen der Plakatgeschichte. Anlässlich seines 100. Geburtstags ehrt das Museum für Gestaltung Zürich mit Herbert Leupin einen der populärsten Plakatgestalter der Schweiz.

Vernissage
Donnerstag, 14. Juli, 19 Uhr
Die Präsentation eröffnet zusammen mit „Welten bauen - Modelle zum Entwerfen, Sammeln, Nachdenken“.

Publikation
Herbert Leupin, "Poster Collection" 28
Museum für Gestaltung (Hg.), D/E, Lars Müller Publishers, CHF 25
Erhätlich im Museumsshop.

Ausstellungsgespräch: Leupins Erbe
Mittwoch, 7. September, 18 Uhr
Bettina Richter, Kuratorin der Präsentation, im Gespräch mit den Gestaltern Charles Leupin und Niklaus Troxler

Präsentationsansichten

  • SUCHE
  • KONTAKT
  • PRESSE
  • GOOGLE MAPS