François Berthoud

Opéra

18.03.2016 - 29.05.2016
Di-So 10-17 Uhr, Mi 10-20 Uhr
Nordwand, Schaudepot, Toni-Areal, Pfingstweidstrasse 96

In der Eingangshalle des Toni-Areals bespielt das Museum für Gestaltung die 140 m2 grosse Nordwand.

Das Opernhaus Zürich hat in den vergangenen vier Jahren eine neue und starke visuelle Identität aufgebaut. Ob Schuh, Trompete oder Handgranate - Jede Produktion, Oper wie Ballett, wird durch ein einzelnes Objekt repräsentiert. Dieses steht vor einem monochromen Hintergrund, der Produktionstitel folgt einem klaren typografischen Konzept. So entsteht
eine einprägsame und zugleich abwechslungsreiche optische Handschrift für das Mehrspartenhaus. Schöpfer dieser Motive ist der Schweizer François Berthoud,
der zu den bedeutendsten Illustratoren der Gegenwart zählt. 1961 geboren und an der Kunstgewerbeschule in Lausanne ausgebildet, entwickelte er früh eine unverkennbare grafische Handschrift. Die Präsentation vereint Reproduktionen der ersten 48 Plakate, die Berthoud für das Opernhaus geschaffen hat, und gibt Einblick in seine expressive und hochästhetische Bildwelt.

Vernissage
Donnerstag, 17. März, 19 Uhr

Virtuelle Ausstellung
Diese und weitere Opernplakate können Sie jetzt auch in unserem eMuseum entdecken.

Ausstellungsansichten

  • SUCHE
  • KONTAKT
  • PRESSE
  • GOOGLE MAPS