Make up

Design der Oberfläche

25.08.2010 - 02.01.2011
Di-So 10-17 Uhr, Mi 10-20 Uhr
Galerie, Ausstellungsstr. 60

Bedeutung und Attraktivität eines Designprodukts hängen wesentlich von der Gestaltung seiner Oberfläche ab. Damit lässt sich der erhebliche Arbeitsaufwand für ein «Finish» oder «Make up» erklären. Produkte haben ein Gesicht, mit dem sie sich an ihre Benutzer wenden – sie wollen bewundert, verstanden oder berührt werden. Neben ihrer Erscheinung wirken Oberflächen auch in der physischen Interaktion. Solche funktionalen «Coatings» werden für die Industrie entwickelt und dringen in alltägliche Lebensbereiche vor; als Sportbekleidung, Autolack oder Lidschatten. Die sinnvolle Nutzung dieses Potenzials ist eine Herausforderung fürs Design.Die Ausstellung «Make up» zelebriert den Reiz der Oberfläche und bezieht sich auf alle Gebiete der Gestaltung. Sie zeigt Texturen von Designklassikern im Zusammenhang mit aktuellen Beschichtungstechniken und zeichnet eine inspirierende Geschichte der Oberfläche an Objekten der Alltagswelt.

Publikation

Make up, Design Collection 3, Museum für Gestaltung Zürich (Hg.), D/E, avedition

  • SUCHE
  • KONTAKT
  • PRESSE
  • GOOGLE MAPS