From Sweden with Love...

on Swedish and Swiss Design

07.05.2003 - 09.06.2003
Di-So 10-17 Uhr,
Mi 10-20 Uhr
Galerie, Ausstellungsstr. 60

Zwei Länder, ein Fokus und das assozierende Vielerlei dazu bilden den Rahmen dieser Designausstellung. Gefüllt wird er mit Möbeln, Produkten, Bildern, Grafik, Textilien und...Gedanken zu den kreativen Schnitt- oder Leerstellen zwischen Schweden und der Schweiz. "From Sweden with love..." reflektiert das oszillierende Hin und Her und ist, ebenso wie die Ausstellungsarchitektur vom Zürcher Alfredo W. Häberli und Björn Dalström aus Stockholm ein sichtbares Resultat davon. Im Rahmen einer Europatournee zeigt eine Ausstellung in der Ausstellung ausgezeichneten Produkte des letztjährigen "Excellent Swedish Design"-Award. Der renommierte Wettbewerb steht unter dem Patronat der ältesten Institution für Designfragen weltweit - Svensk Form -. So paart sich schwedische Designtradition mit neuzeitlichem Glamour; geniesst die jährliche Preisverleihung in Schweden doch den Ruf, das gesellschaftliche Designereignis schlechthin zu sein.

Das Grusswort aus dem Norden erwidern wir mit einer punktuellen Auswahl von "ausgezeichnetem" Schweizer Gegenwartsdesign und schaffen damit ein Klima des Dialogs zwischen den beiden Designwelten. Zur Debatte stehen sichtbare Zusammenhänge zwischen Form, Funktion, Material und Farbe einerseits, implizite Designparameter wie Oekolgie, Wirtschaftlichkeit oder länderspezifische Gestaltungswurzeln andererseits. Von hier führt der Weg zu thematischen Sonderschauplätzen, zu Mode, Musik, Wohnen, Freundschaften und Historie. Ikea, H&M und Abba etwa sind geläufige Namen dazu. Überraschendes und Unbekanntes gibt es zu entdecken. Nicht ‚besser oder schlechter', sondern ‚anders, ähnlich oder gleich' ist die Frage und in letzter Konsequenz geht es um die (Nicht)Relevanz von nationaler Designmentalität auf den globalen Märkten unserer Zeit.

  • SUCHE
  • KONTAKT
  • PRESSE
  • GOOGLE MAPS