Design Studio: Prozesse

25.08.2017 - 14.04.2019
Di-So 10-17 Uhr, Mi 10-20 Uhr
Toni-Areal
Pfingstweidstrasse 96

Wie entsteht ein Stuhl, eine Lampe oder eine Schrift? Wie gehen Designer beim Gestaltungsprozess vor? Welche kulturelle und gesellschaftliche Relevanz hat Design? Das Museum für Gestaltung lanciert das Design Studio als aktiven Ort der Auseinandersetzung, wo aktuelle und historische Gestaltungsthemen diskutiert und selber erprobt werden können. Mit dem Fokus auf Prozesse stellt es Zusammenhänge im Design durch beispielhafte Entwürfe, Modelle und Projekte dar und erläutert Entwurfs- und Produktionsabläufe. Neben den Objekten aus den Sammlungen des Museums öffnet der in Zusammenarbeit mit der Zürcher Hochschule der Künste entwickelte Ausstellungsteil „What’s next?“ ein Fenster in die Zukunft. Die integrierte Werkstatt bietet den Besucherinnen und Besuchern Möglichkeiten, sich inhaltlich zu vertiefen oder eigenhändig zu gestalten.

Design Werkstatt
Im Ausstellungsraum lädt eine offene Werkstatt (ohne Begleitung von Vermittlungspersonen) zum Selbermachen und Experimentieren ein: Zeichnen, drucken, formen, kleben, bauen – wechselnde 
Materialien und unterschiedliche Anregungen für den eigenen Denk- und Gestaltungsprozess sind vor Ort und wechseln alle sechs Wochen.

Vernissage
Donnerstag, 24.8.2017, 19:00 Uhr
Begrüssung: Christoph Weckerle, Direktor Departement Kulturanalysen und Vermittlung, ZHdK
Einführung: Angeli Sachs, Kuratorin der Ausstellung

Führungen, Vorträge, Workshops und mehr
Das Vermittlungsangebot der Ausstellung öffnet den Dialog mit Führungen, Ausstellungsgesprächen sowie Exkursionen. Es bietet zudem kreative Auseinandersetzungen in Workshops, auch für Familien, für Schulen oder in den Ferien.

#DesignStudio

Ausstellungsansichten

  • SUCHE
  • KONTAKT
  • PRESSE
  • GOOGLE MAPS