Jasper Morrison

Thingness

12.02.2016 - 05.06.2016
Di-So 10-17 Uhr,
Mi 10-20 Uhr
Schaudepot, Toni-Areal, Pfingstweidstr. 96

Gutes Design ist „supernormal“. Mit diesem Ansatz hat der Engländer Jasper Morrison ein neues Designverständnis geprägt. Die Form tritt beim weltweit gefeierten Designer in den Hintergrund. Historischer Bezug, Produktions- und Materialgerechtigkeit und vor allem der Beitrag zur Atmosphäre eines Raumes sind die relevanten Werte in seiner Arbeit. Die erste Retrospektive über Jasper Morrison ist ein Plädoyer für eine Gestaltung jenseits von Pathos, Klimbim, überzogenem Formwille oder programmatischer Askese. Sie kombiniert seine wegweisenden Entwürfe für internationale Firmen mit den Entwicklungsgeschichten hinter den Werken. Darüber hinaus wählt Jasper Morrison für den Ausstellungsteil „MyCollection“ Objekte aus den Sammlungen des Museums aus und erläutert, welchen Aspekt ihn am jeweiligen Ding fasziniert. Eine Kooperation mit dem CID / Grand-Hornu, Belgien

Vernissage
Donnerstag, 11. Februar, 19 Uhr
Einführung: Christian Brändle, Direktor Museum für Gestaltung

Führungen, Ausstellungsgespräche, Workshops und mehr
Das Vermittlungsangebot der Ausstellung öffnet den Dialog mit Führungen in der Ausstellung und in den Sammlungen sowie Ausstellungsgesprächen. Es bietet zudem kreative Auseinandersetzungen in Workshops für Schulen, Familien und Erwachsene. Im Podiumsgespräch setzen sich Gäste mit dem Normalen und Aussergewöhnlichen auseinander. 

Virtuelle Ausstellung
Den Ausstellungsteil "MyCollection" können Sie auch virtuell begehen in unserem eMuseum.

Ausstellungsansichten

  • SUCHE
  • KONTAKT
  • PRESSE
  • GOOGLE MAPS